Projekte

zurück

Insektenpark

Die Gemeinde Marbach setzt sich für mehr Ökologie im Siedlungsraum ein. So wurde unter anderem die Aussenanlage rund um die Mehrzweckhalle Amtacker in Marbach aufgewertet.

Montlinger Bergli

Projekt «Erlebnisraum»

Das Montlinger Bergli vereint Natur, Naherholung, Geologie, Religion und Kultur. Neu angelegte Trockenmauern und freigelegte Felsbereiche bieten Sonnenplätze für Eidechsen und Tagfalter. Die extensiv genutzten Wiesen und die zahlreichen geschützten Hecken schaffen Lebensräume für verschiedene Tierarten und laden zum Verweilen ein.

Die Rettung des Frauenschuhs – eine wilde Orchidee kehrt zurück

Frauenschuh (Cypripedium calceolus)

Am Tag der Artenvielfalt möchten wir auf eine der grössten und schönsten einheimischen Orchideen aufmerksam machen. Diese Blume hat ein ausgedehntes Verbreitungsgebiet und kommt von Westeuropa bis nach Japan vor. Bei uns wächst sie bevorzugt an buschigen Berghängen oder in lichten Buchen- und Föhrenwäldern.

Pflanzaktion bei der seltensten Pflanze der Schweiz

Niedrige Birke (Beta humilis)

Die Stadt St.Gallen hat eine Exklusivität – die Niedrige Birke (Beta humilis) in einem kleinen Erlenbruchwald im Westen der Stadt. Am 19. März 2020 pflanzte der Leiter des Botanischen Gartens zusammen mit dem zuständigen Revierförster und einem Vertreter des Naturmuseums ein Nachkomme neben die Mutterpflanze.

Der Grüne Zweig: Kinder und Jugendumweltpreis 2020

Siegerprojekte 2020

Die Jury hat entschieden! Aus den vielen eingereichten Projekten haben es fünf in die engere Auswahl für den Kinder- und Jugendumweltpreis «Der Grüne Zweig» 2020 geschafft. Diese Initiantinnen und Initianten durften ihr Werk an der Preisverleihung am 21. August im Würth Haus Rorschach präsentieren.

Mission B: Biodiversitätsfläche Primarschule Hinterforst

Motivierte Schülerinnen und Schüler der Primarschule Hinterforst haben beim Umbau ihres Pausenplatzes tatkräftig mitgeholfen und neue Flächen für die Biodiversität geschaffen.

WWF-Schulprojekt «Biodiversität macht Schule»

Die WWF-Sektionen der Ostschweiz möchten mit ihrem Projekt «Biodiversität macht Schule» die Leistungen von Schulen, welche ihre Umgebung naturnah gestaltet haben, anerkennen und damit andere zur Nachahmung motivieren.

Ziel sind abwechslungsreich gestaltete Plätze aus Sand, Kies, Erde, mit Mauern und Steinen, Wasser, Holz und Seilen, artenreich bepflanzt mit einheimischen Blumen, Stauden und Gehölzen.