Fledermäuse in der Region St.Gallen-Appenzell

In unserer Region leben zahlreiche Fledermausarten. Die häufigsten Nachweise betreffen die Zwergfledermaus, das Grosse Mausohr und das Braune Langohr. Die meisten Fledermauskolonien befinden sich in privaten Gebäuden. Kolonien in Baumhöhlen, Felsspalten und dergleichen können nur mit sehr grossem Aufwand ausfindig gemacht werden. Deshalb sind davon nur wenige bekannt und auch die Kenntnis über die Verbreitung vieler Fledermausarten sehr lückenhaft.

Datenstand 2020 Gefährdung Nordschweiz
Alpenfledermaus Hypsugo savii potenziell gefährdet (NT)
Alpenlangohr Plecotus macrobullaris stark gefährdet (EN)
Bartfledermaus Myotis mystacinus nicht gefährdet (LC)
Bechsteinfledermaus Myotis bechsteinii verletzlich (VU)
Braunes Langohr Plecotus auritus verletzlich (VU)
Breitflügelfledermaus Eptesicus serotinus verletzlich (VU)
Grosser Abendsegler Nyctalus noctula potenziell gefährdet (NT)
Grosse Hufeisennase Rhinolophus ferrumequinum vom Aussterben bedroht (CR)
Grosses Mausohr Myotis myotis verletzlich (VU)
Kleiner Abendsegler Nyctalus leisleri potenziell gefährdet (NT)
Kleine Hufeisennase Rhinolophus hipposideros stark gefährdet (EN)
Kleines Mausohr Myotis blythii vom Aussterben bedroht (CR)
Kryptisches Mausohr Myotis crypticus ungenügende Datenlage (DD)
Mopsfledermaus Barbastella barbastellus stark gefährdet (EN)
Mückenfledermaus Pipistrellus pygmaeus potenziell gefährdet (NT)
Nordfledermaus Eptesicus nilssonii verletzlich (VU)
Rauhhautfledermaus Pipistrellus nathusii nicht gefährdet (LC)
Wasserfledermaus Myotis daubentonii potenziell gefährdet (NT)
Weissrandfledermaus Pipistrellus kuhlii nicht gefährdet (LC)
Zweifarbenfledermaus Vespertilio murinus verletzlich (VU)
Zwergfledermaus Pipistrellus pipistrellus nicht gefährdet (LC)

Fledermausschutz

Der «Verein Fledermausschutz St.Gallen-Appenzell-Liechtenstein» hat 2020 die «Regionale Koordinationsstelle für Fledermäuse SG AR AI» übernommen. Die Facharbeit wird durch René Güttinger, Fledermausexperte aus Nesslau, geleistet. Im Rahmen des Projektes werden Beratungen angeboten, Quartierneuschaffungen initiiert, wichtige Fledermausquartiere erfasst und überwacht. Der «Verein Fledermausschutz St.Gallen-Appenzell-Liechtenstein» fördert das Verständnis für Fledermäuse und unterstützt naturschutzorientierte Forschungsprojekte in der Region.

Links